Home Nächste Studienfahrt Geplante Studienfahrten Rückblick Fotogalerie Kontakt

Anfragen oder Buchungen zur VHS-Studienreise Masuren

unter info@helmutsprang.de oder telefonisch bei

Helmut und Helga Sprang, Telefon 04956 926 9810

Wir freuen uns, dass sich 33 Personen verbindliche angemeldet haben (Stand 19. 3. 2017).

Die Studienreise findet somit statt. Weitere Anmeldungen sind nicht mehr möglich.
VHS-Studienreise Masuren und Kaliningrader Oblast
10 Tage vom 12. bis 21. Juni 2017

Mit "eigenem" Reisebus ab Leer unterwegs in Masuren

und im Kaliningrader Oblast (der nördliche Teil des früheren Ostpreußen)

Erleben Sie die Städte und Naturschönheiten

und ihre Unterschiede in Polen und Russland (Kaliningrader Oblast)

Fotos: Helmut Sprang, Aufnahmen ab 2004

1. Tag (12. Juni 2017): Von Leer nach Stettin

Am Morgen per Reiseomnibus ab Leer ZOB, voraussichtlich Abfahrt um 06.00 Uhr,

zur Zwischen-Übernachtung und Abendessen im ****-Hotel Radisson Blu in Stettin.

Tagesentfernung zirka 640 km.

2. Tag (13. Juni 2017): Stadtbesichtigung Stettin und Weiterfahrt nach Danzig

Vor 1945 West- und Ostpreußen, heute Teile

vom EU-Staat Polen und von Russland

Erste Begegnung mit der polnischen Sprache

Frische Beeren, Pilze etc. fast überall im

Straßenverkauf in Polen zu haben

Frühstücksbüfett.

Stadtbesichtigung (zirka zwei Stunden) Stettin mit den Höhepunkten wie Hakenterrasse,

Schloss der pommerschen Herzöge und dem Hafen.

Weiterfahrt nach Danzig, der nach dem 2. Weltkrieg wieder originalgetreu aufgebauten alten Hafenstadt.

Dadurch gehört Danzig heute mit seinen herrlichen historischen Patrizierhäusern,

dem Rathaus aus dem 14. und 16. Jahrhundert oder dem berühmten Krantor am Hafen

wieder zu den schönsten und prachtvollsten Städten Nordeuropas.

Die gotische Marienkirche ist schließlich eine der größten Kirchen der Welt.

Abendessen und Übernachtung im ***-Hotel Dom Muzyka in Gdansk (Danzig).

Tagesentfernung zirka 360 km.

3. Tag (14. Juni 2017): Dreistadtbesichtigung

Danzig. Krantor.

Bekanntes Wahrzeichen der Stadt

Danzig.

Blick von der Marienkirche auf die "Gassen"

Danzig. Westerplatte. "Nie wieder Krieg"

Frühstücksbüfett.

Besichtigung der Dreistadt – Sopot, Gdingen und Danzig.

Sopot ist der traditionsreichste Badeort in Polen. Von der Promenade geht der Blick bei klarem Wetter bis zur Westerplatte.

Der ehemalige Fischerort Gdingen ist heute durch seinen schönen Hafen bekannt.

Am Nachmittag Rückfahrt nach Danzig. Bei der Stadtrundfahrt bzw. dem Stadtrundgang stehen u.a. die Marienkirche,

das berühmte Krantor und das goldene Tor im Mittelpunkt.

Den Abschluss des Tages bildet ein Orgelkonzert in Oliwa, im romanisch-frühgotischen Dom mit der Rokkoko-Orgel.

Abendessen und Übernachtung im ***-Hotel Dom Muzyka in Gdansk (Danzig).

4. Tag (15. Juni 2017): Marienburg und Königsberg

Marienburg an der Nogat

Marienburg aus der Vogelperspektive

Königsberg.

Dom mit Julius Rupp-Denkmal.

Frühstücksbüfett.

Option KZ-Gedenkstätte Stutthof (zirka 50 km)

Fahrt zur Marienburg (zirka 43 km).

Ausführliche Führung durch den mittelalterlichen Wehrkomplex des Deutschen Ordens,

der malerisch am Nogatufer gelegen ist. Der mächtige Bau ist das großartigste Beispiel

backsteingotischer Profanarchitektur, das je geschaffen wurde.

Weiterfahrt über die polnisch-russische Grenze nach Königsberg (zirka 140 km).

Treffen in der Stadt mit dem russischen Guide. Stadtrundfahrt.

Dabei werden Sehenswürdigkeiten der ehemaligen Hauptstadt Ostpreußens,

wie der Dom, das Grabmal Immanuel Kants, Börse, Luisenkirche besichtigt.

Abendessen und Übernachtung im ***-Hotel Kaliningrad oder vergleichbares Hotel in Kaliningrad.

5. Tag (16. Juni 2017): Rundfahrt Königsberger Gebiet

Kaliningrader Oblast (Ostpreußen)

Rauschen an der Ostsee

Kaliningrader Oblast (Ostpreußen)

Gestüt Georgenburg, u. a. mit Trakehnern

Kaliningrader Oblast (Ostpreußen)

Vogelwarte Rossitten auf der Kurischen

Nehrung

Frühstücksbüfett.

Für den heutigen Tag bieten sich mehrere Möglichkeiten:

z.B. Rauschen und Kurische Nehrung mit der Vogelwarte in Rossitten

oder Ausflug Tilsit und Insterburg.

Weitere Option: Besichtigung des Gestüts Georgenburg,

in dem Trakehner, Holsteiner und Hannoveraner gehalten werden.

Abendessen und Übernachtung im ***-Hotel Kaliningrad oder vergleichbares Hotel in Kaliningrad.

6. Tag (17. Juni 2017): Sensburg (Mrągowo). Masuren

Masuren. Bootsfahrt auf einem See bei Sensburg

Masuren. Das Land der Störche

Masuren. Das Land der Seen

Frühstücksbüfett.

.Abschied vom Königsberger Gebiet und Fahrt (zirka 145 km) nach Sensburg (Masuren).

Am Nachmittag Gelegenheit für eine Schifffahrt auf einem See in den Masuren.

Abendessen und Übernachtung ***-Hotel Mazuria in Mrągowo (Sensburg).

7. Tag (18. Juni 2017): Masurenrundfahrt

Ermland-Masuren. Heilige Linde (Święta Lipka()

Masuren. Rastenburg. "Wolfsschanze".

Gedenkstein der Opfer des 20. Juli 1944

Masuren. Rastenburg.

Betontrümmer der "Wolfsschanze"

Frühstücksbüfett.

Gleich nach dem Frühstück beginnt die ganztägige Masurenrundfahrt

mit Besuch der Wallfahrtskirche Swieta Lipka (Heilige Linde)

und des ehemaligen Führerhauptquartiers Wolfsschanze unter deutschsprachiger Reiseleitung.

Abendessen und Übernachtung ***-Hotel Mazuria in Mragowo (Sensburg).

8. Tag (19. Juni 2017): Johannisburger Heide und Krutynia
Masuren. Hinweis auf den Fluss Krutynia Masuren. Auf der Krutynia mit Bootsmann Masuren. Auf der Krutynia

Frühstücksbüfett.

Ausflug in die Johannisburger Heide unter fachkundiger Führung.

Diese Region verdankt ihren Namen einer dem Heiligen Johannes geweihten Ordensburg aus dem 14. Jahrhundert,

um die sich im 17. Jahrhundert die Stadt Johannisburg bildete.

In der Mitte der Johannisburger Heide befindet sich der Ort Rudschanny.

Option: Bootsfahrt auf der Krutynia. Nach Klaus Bednarz eines der schönsten Flussläufe der Welt.

Abendessen und Übernachtung ***-Hotel Mazuria in Mrągowo (Sensburg).

9. Tag (20. Juni 2017): Posen

Posen (Poznań).

Neptunbrunnen und Alter Markt

Posen. Legende von den

Ziegenböcken im Alten Rathaus

Posen. Altes Rathaus

Frühstücksbüfett.

Fahrt nach Posen (zirka 400 km)

Stadtbesichtigung von Posen, der Stadt an der Warthe,

der sehenswerten Altstadt mit dem alten Rathaus und dem Posener Dom.

Abendessen und Übernachtung ****-Hotel Novotel Poznan Centrum in Poznan (Posen).

10. Tag (21. Juni 2017): Rückfahrt nach Leer

Wieder zu Hause in Leer und umzu.

Frühstücksbüfett.

Abschied aus Posen und Polen und zurück nach Leer (zirka 730 km).

Ankunft in Leer voraussichtlich gegen 19.30 Uhr.

Für das gesamte Programm gilt, dass es wie geplant durchgeführt werden soll,

Änderungen im Ablauf je nach Wetterlage etc. aber möglich sind.

Basisleistungen
Busfahrt in einem 48er Reisebus mit Schlafsessel, Kühlschrank, Klimaanlage, WC, Küche
"Eigener" Bus während der gesamten Reise
9 Übernachtungen in ***- oder ****-Hotels und nach Möglichkeit in oder am Rande der Altstadt

in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC

12.-13.06. Stettin (1 Nacht)

13.-15.06. Danzig (2 Nächte)

15.-17.06. Königsberg (2 Nächte)

17.-20.06. Sensburg (Mrągowo), Masuren (3 Nächte)

20.-21.06. Posen (1 Nacht)

Tägliches Frühstücksbüffet
9 x Abendessen im Hotel

Stadtführungen und/oder Besichtigungen in Stettin,

Dreistadt Danzig/Sopot/Gdingen, Marienburg, Königsberg

Eintrittsgelder Marienkirche, Marienburg, Orgelkonzert Oliwa, Wolfsschanze
Deutschsprachige Reiseleitung im Kaliningrader Oblast (ehemaliges nördliches Ostpreußen)
2 Masurenrundfahrten, voraussichtlich einschließlich Bootsfahrt auf der Krutynia
1 Schifffahrt auf einem masurischen See bei Sensburg
Gebühr für die Genehmigung der Fahrt in den russischen Teil der Kurischen Nehrung

mit der Vogelwarte Rossitten

Gebühr für die Genehmigung der Fahrt nach Pillau im russischen Teil der Friesischen Nehrung
Visagebühren Kaliningrader Oblast

(zur Zeit kostet dieses Vorhaben für Bundesbürger für sich alleine schon 75 €, die im Gesamtpreis der Reise enthalten sind)
Nicht eingeschlossene Leistungen
Trinkgelder
Versicherungen jeglicher Art
Nicht erwähnte Mahlzeiten
Ausgaben persönlicher Art
Einzelzimmerzuschlag 189,00 € für neun Übernachtungen

Die Anzahl der Mitreisenden bestimmt den Preis der Fahrt,

die nach heutiger Kalkulation (Juli 2016) bei der Teilnahme von angestrebten 30 Personen

bei 911 € für alle oben angegebenen Leistungen liegen würde.

Für sonstige Nebenkosten und Sonderprogrammpunkte zusätzlich 36,50

jetzt (Stand Februar 2016) 59 € wegen Erhöhung der Straßenbenutzungsgebühren.

Zur Studienfahrt wird am 23. Februar 2017 um 19.30 Uhr ein

Informationsabend in der VHS Leer, Blinke 61 stattfinden.

Ein Treffen zur Erledigung des Visumantrags

findet am selben Ort um 19.30 Uhr am 14. März 2017 statt.

Anmeldeschluss war der 6. 3.

2017,

weitere Anmeldungen sind nicht

mehr möglich.

Zurück nach oben

Home Nächste Studienfahrt Geplante Studienfahrten Rückblick Fotogalerie Kontakt