Home Nächste Studienfahrt Geplante Studienfahrten Rückblick Fotogalerie Kontakt

Anfragen oder Buchungen zur VHS-Studienreise Görlitz und Breslau

unter info@helmutsprang.de oder telefonisch bei

Helmut und Helga Sprang, Telefon 04956 926 9810

Wir freuen uns, Euch/Ihnen auch in 2018 wieder zwei Reisen anbieten zu können.

Eine davon wird auf dieser Seite vorgestellt.

Die andere findet im Herbst 2018 statt und führt nach Kroatien.

Deutsche Seite an der Neiße-Grenze Breslau (in Polen Wroclaw genannt) Polnische Seite an der Neiße-Grenze
VHS-Studienreise Görlitz und Breslau


Unterwegs im vereinten Europa.


Eine Reise diesseits und jenseits der Oder-Neiße-Grenze


7 Tage vom 14. bis 20. April 2018

Mit "eigenem" Reisebus ab Leer unterwegs in Görlitz und der Oberlausitz

und in Breslau (früher zur Region Schlesien gehörend)

Erleben Sie die Städte, die Landschaft und Sehenswürdigkeiten

diesseits und jenseits der Grenze zwischen Deutschland und Polen

Fotos: Helmut Sprang. Die Aufnahmen sind während der Vorbereitungsfahrt im August 2017 und im September 2015 entstanden.

1. Tag (Samstag, 14. April 2018): Von Leer nach Görlitz. Nachtwächterwanderung

Görlitz:

Kirchtürme von Sankt Peter und Paul

Görlitz:

Frauenturm/Dicker Turm

auf dem Marienplatz

Am Morgen per Reisebus ab Leer ZOB, voraussichtlich Abfahrt um 06.00 Uhr,

in die Oberlausitz nach Görlitz, der östlichsten Stadt Deutschlands.

Übernachtung und Abendessen im "Parkhotel Görlitz", Uferstraße 17f.

Das 4-Sterne-Hotel befindet sich in idyllischer Lage zwischen Stadtpark und dem Grenzfluss Neiße

und in wenigen Gehminuten (zirka 2 km) erreicht man die historische Altstadt von Görlitz,

die wir in einem Spaziergang mit einem "Nachtwächter" erkunden wollen.

Tagesentfernung zirka 675 km.

2. Tag (Sonntag,15. April 2018): Stadtbesichtigungen in Görlitz und Zittau

Görlitzer Rathaus

Herrnhuter Sterne Manufaktur

Zittauer Fastentücher

Frühstücksbüfett.

Am Vormittag: Kurze Besichtigung/Rundfahrt in der nach der "Wende" wieder im Glanz erstandenen Stadt Görlitz.

Besuch der Herrnhuter Sterne Manufaktur. (Wer kennt ihn nicht, diesen Advents- oder Weihnachtsstern

in der besonderen geometrischen Bauart mit 25 Zacken.)

Freizeit zum Mittagsimbiss in Zittau.

Zittau (sorbisch Zitawa) liegt in der Oberlausitz, in der auch sorbisch gesprochen wird.

Am Nachmittag: Stadtrundgang in Zittau mit Besichtigung der weltberühmten Fastentücher von 1472.

Fahrt durch das Zittauer Sandsteingebirge mit kurzem Halt in Oybin an der Grenze zur Tschechischen Republik.

Ab zirka 18.00 Uhr Abendessen. Danach ist "Freizeit", um individuell die Altstadt von Görlitz

oder den Bereich diesseits und jenseits der Neiße zu Fuß zu erkunden.

Übernachtung im ****-"Parkhotel Görlitz".

3. Tag (Montag, 16. April 2018): In Bautzen mit Gedenkstätte "Stasiknast" und am Abend historische Brauereibesichtigung

Bautzen: Reichenturm

Bautzen: Gedenkstätte "Stasi-Knast"

Görlitz: Kulturbrauerei Landskron

Frühstücksbüfett.

Am Vormittag: Stadtführung in Bautzen an der Spree (zirka 1,5 bis 2 Stunden).

Freizeit zum Mittagsimbiss in der Bautzener Altstadt mit seinen vielen historischen Gebäuden.

Führung (1 1/2 bis 2 Stunden) in der Gedenkstätte Bautzen, eine Sonderhaftanstalt der DDR-Staatssicherheit,

heute benannt mit "Bautzen II - Der Stasi-Knast".

Brauereibesichtigung in der KULTurBRAUEREI Landskron (1869 gegründet) in Görlitz.

Dort gibt es alles für den Wissensdurst, aber auch eine deftige Verkostung,

die wir alternativ zum Hotel-Abendessen erleben.

Übernachtung im ****-"Parkhotel Görlitz".

4. Tag (Dienstag,17. April 2018): Weiterfahrt nach Breslau (Polen) mit Stadtbesichtigung

Wir sind in Polen

Zimmmer im "Plus Q Hotel" in Breslau

Bronzener Zwerg am Geldautomaten

Frühstücksbüfett.

Am Vormittag: Fahrt über die EU-Grenze von Deutschland nach Polen bis Wroclaw /Breslau.

Am Nachmittag: Stadtbesichtigung Breslau mit Rathaus,Jahrhunderthalle und Dom.

Abendessen im ***-Hotel Best Western Plus Q Hotel Wroclaw.

Nach dem Abendessen Freizeit zur individuellen Erkundung

und dabei vielleicht auch zum Auffinden der Touristenattraktion, den kleinen bronzenen Zwergen,

die seit 2001 zum Stadtbild gehören und von denen inzwischen über 300 zum Nachdenken einladen.

Übernachtung im ***- Best Western Plus Q Hotel Wroclaw, ul. Zaolzianska 2.

Das Hotel befindet sich mitten in Breslau, 1,5 km vom Marktplatz entfernt. Hotel-Baujahr 2014.

Tagesentfernung von Görlitz nach Breslau zirka 165 km.

5. Tag (Mittwoch, 18. April 2018): Riesengebirgsrundfahrt. Teil I

Schloss Fürstenstein

Sonderausstellung Kreisauer Kreis

Friedenskirche Schweidnitz

Frühstücksbüfett.

In Fürstenstein Besichtigung des Schlosses, das als das größte des ehemaligen Schlesien gilt.

Besuch der Internationalen Begegnungsstätte Kreisau.

In der NS-Zeit traf sich dort die Widerstandsgruppe "Kreisauer Kreis".

Heute ist es eine "Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung" mit der

Sonderausstellung "zur Geschichte von Widerstand und Opposition im 20. Jahrhundert".

Mittagspause In Swidnica (Schweidnitz) und Besichtigung der evangelischen Friedenskirche und

eventuell Stadtspaziergang mit Besuch des Museums der Alten Kaufmannschaft.

Nach dem Abendessen Freizeit in Breslau.

Übernachtung im ***-Hotel Best Western Plus Q Hotel Wroclaw.

6. Tag (Donnerstag,19. April 2018): Riesengebirgsrundfahrt. Teil II

Gerhart-Hauptmann-Haus in Agnetendorf

Stabholzkirche in Krummhübel

Marktplatz in Breslau

Frühstücksbüfett.

Rundfahrt Jelenia Gora (Hirschberg) und Szklarska Poreba (Schreiberhau).

In Jagniatków (Agnetendorf) Besichtigung des Gerhart-Hauptmann-Haus.

Aufenthalt an der aus Norwegen stammenden Stabholzkirche Wang in Karpacz (Krummhuebel).

Abendessen im Hotel und danach Freizeit in Breslau.

Übernachtung im ***-Hotel Best Western Plus Q Hotel Wroclaw.

7. Tag (Freitag, 20. April 2018): Zurück nach Leer

Rückblick auf Breslau:

Kathedrale jenseits der Oder

Rückblick auf Breslau:

Denkmal der Vergebung vor der Kirche

Maria auf dem Sande

Wieder zu Hause in Leer und umzu.

Frühstücksbüfett.

Gleich nach dem Frühstück beginnt die Rückfahrt nach Leer.

Voraussichtliche Ankunft in Leer 21.00 Uhr.

Tagesentfernung zirka 800 km.

Für das gesamte Programm gilt, dass es wie geplant durchgeführt werden soll,

Änderungen im Ablauf je nach Wetterlage etc. aber möglich sind.

Basisleistungen
Busfahrt in einem 48er Reisebus mit Schlafsessel, Kühlschrank, Klimaanlage, WC, Küche
"Eigener" Bus während der gesamten Reise
6 Übernachtungen in ***- oder ****-Hotels in oder am Rande der Altstadt

in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC

14.-17.04. Görlitz (3 Nächte)

17.-20.04. Breslau (3 Nächte)

Tägliches Frühstücksbüffet
5 x Abendessen im Hotel, 1 Abendessen in der Brauerei

Stadtführungen und/oder Besichtigungen in Görlitz,

Zittau, Bautzen, Breslau und Städte im Riesengebirge

Eintrittsgelder
Deutschsprachige Reiseleitungen
2 Riesengebirgsrundfahrten
Brauereibesichtigung "Landskron" mit Führung und Verkostung
Nicht eingeschlossene Leistungen
Trinkgelder
Versicherungen jeglicher Art
Nicht erwähnte Mahlzeiten
Ausgaben persönlicher Art

Die Anzahl der Mitreisenden bestimmt den Preis der Fahrt,

die nach heutiger Kalkulation (November 2017) bei der Teilnahme von angestrebten 26 Personen

bei 940 € für alle oben angegebenen Leistungen liegen wird.

Die Höhe der Straßenbenutzungsgebühren steht noch nicht fest, so dass ca. 20 bis 30 € hinzukommen könnten.

Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 145 € für sechs Übernachtungen.

Zur Studienfahrt wird am 16. Januar 2018 von 19.30 bis 21.45 Uhr ein

Informationsabend in der VHS Leer, Blinke 61 stattfinden.

Anmeldeschluss ist der 30. Januar

2018.

Zurück nach oben

Home Nächste Studienfahrt Geplante Studienfahrten Rückblick Fotogalerie Kontakt